hiking 1312226 340

Liebe Wanderfreunde,

noch Ende Mai sah es so aus, als müssten wir länger auf unser geliebtes Wandern in der Gruppe verzichten als z.B. die Mitglieder in Sportvereinen auf ihre Lieblingsbeschäftigung.

Nun wurden auf Anfragen des Deutschen Wanderverbandes und der Landeswanderverbände Lockerungen der für uns bisher gültigen Vorgaben erreicht.
Die Staatskanzlei in Nordrhein-Westfalen hat mitgeteilt, dass das Vereinswandern in Gruppen mit Anleitung eines Wanderführers die Merkmale einer "sportlichen Betätigung im Freien als organisierte Gruppe" erfüllt. Die Auskunft in Rheinland Pfalz lautet sinngemäß.
Daraus leitet die Hauptgeschäftsstelle Düren in einem Schreiben vom 9. Juni ab, dass die in den jeweiligen Corona-Schutzverordnungen enthaltenen Regelungen für Sport auch für das Vereinswandern gelten.
Damit wird Vereinswandern als "kontaktfreier Sport im Aussenbereich" wieder möglich!

In NRW bedeutet dies: in den Inzidenzstufen 1 (bis 35) und 2 (35 bis 50) ohne Personenbegrenzung, in Stufe 3 (über 50 bis 100) bis zu maximal 25 Personen. In RLP gelten folgende Begrenzungen: Inzidenz unter 50 max. 20 Personen, Inzidenz 50 bis 100 max. 10 Personen.
Bei Durchführung von Wanderungen sind die die Inzidenzwerte auf Kreis-Ebene sowohl im Start- als auch Zielgebiet zu beachten.
Verpflichtend bleiben die AHA-Regeln zum Kontaktabstand von 1,5 m und zur Maskenpflicht bei unvermeidlicher Unterschreitung des Kontaktabstands, z.B. im Auto. Diese allgemeinen Schutzmaßnahmen gelten auch für Geimpfte und Genesene.

In Kürze trifft sich der OG-Vorstand, um die zum Neustart unserer Wanderungen notwendigen Schritte festzulegen. Über den Weg dorthin werden wir Euch schnellstens infomieren.

Herzliche Grüße - bleibt gesund - und hoffentlich: bis demnächst
Peter Düppen