10 wanderfreudige Teilnehmer starteten ab Bahnhof Gruiten diesesmal in Richtung Westen durch die schattigen Täler der Düssel und des Mettmanner Baches zum Neanderthal-Museum. Hier konnten wir die Geschichte der Menschheit von den Anfängen in den afrikanischen Savannen vor mehr als 4 Millionen Jahren bis heute ausführlich nachverfolgen. Der in der Nähe liegenden Fundort des Neanderthalers war leider heute nicht zu besichtigen. Auch die Tiere des eiszeitlichen Wildgehegens entzogen sich wahrscheinlich wegen der Wärme unseren Blicken und so ging es auf schattigen Wegen nach Gruiten zurück. Eine Schlusseinkehr fanden wir kurz vor dem Bahnhof im RaG' Bistro  im Tennisclub Gruiten.

Text und Wanderführung: Konrad Ott
Fotos und Internet:           Otti Wipprecht