An der Mittwochswanderung nahmen 14 Wanderer unter der Wanderführung von Norbert Weitenhagen teil. Zunächst ging es in den Erlebnisraum des "Wilden Kermeters". Hier wanderten wir über eine lange Holzbrücke mit zahlreichen Infostationen. Dann balangzierten wir über Baumstämme durch das vom Orkan verwüstete Gebiet. Hier erobert und regeneriert sich die Natur wieder.       Vom Aussichtspunkt "Hirschley" herrliche Aussicht über den Rursee in Richtung Schmidt. Nun hinunter nach Rurberg und Aufstieg in das Waldgebiet des Kermeters. Sonnige Einkehr am Restaurant auf dem Staudamm des Obersees, bevor die schöne Rundwanderung nach erneutem Aufstieg zum Wanderparkplatz beendet war.

Bilder und Internet: Konrad Ott